Hundeverein | Welpen |Tieranzeigen | Wurfplanung | Facebook | Haustier-börse | Verein

Den Welpen an die Hundebox gewöhnen

 

Ihr Welpe an die Hundebox gewöhnen ist gar nicht so schwer. Das Wichtigste beim Training ist, das Sie ihm/ihr nur positive Erfahrungen vermitteln. Der Welpe soll sich in seiner/ihrer neuen Transportbox wohl und sicher fühlen.

 

Eine Hundebox ist nicht nur für den sicheren Transport im Auto geeignet, sondern dient dem Hund auch als Rückzugsort. Wenn Sie einen wichtigen Termin haben oder sich an einen Ort aufhalten der nicht für Welpen geeignet ist, kann man den Hund durchaus für kurze Zeit in die Box unterbringen. Von daher ist es sinnvoll den Welpen schon frühzeitig an einer Box zu gewöhnen.

 

Schritt eins: Welpen in die Hundebox, nur kurz und niemals zur Strafe.

  • Der Welpe sollte nur positive Erfahrungen in der Hundebox machen, gerade beim ersten Aufenthalt ist es sehr wichtig.
  • Damit sich der Welpe an die Box gewöhnen kann, machen Sie es ihm/ihr so gemütlich wie möglich.

Legen Sie in der Box eine Decke oder ein Kissen rein, stellen Sie ein Schälchen mit Wasser rein und verstecken Sie ihm/ihr ein paar Leckerli.
Sie können dem Welpen auch einige Tage das Futter in der Box reichen, um den Aufenthalt in der Box schmackhaft zu machen.

 

Aber erzwingen Sie bitte nicht das der Welpe in die Box geht. Das würde das Gegenteil von positive Erfahrung sein, der Welpe soll von sich aus darein gehen,  und darf niemals in der Box zur Strafe rein gesetzt werden, oder darin belästigt werden.

 

Die Box dient als rückzugsort, wenn der Welpe alleine da rein geht, möchte der Welpe seine Ruhe haben, dann auch den Besuch mitteilen, wenn der Welpe in der Box liegt nicht dahin gehen und ich streicheln, sonder drauf warten das er/sie raus kommt.

 

Schritt zwei: Gewöhnen an die geschlossene Tür.

  • Der Welpe sollte nicht länger als 30 Minuten in seiner Hundebox eingesperrt sein und gerade bei seiner ersten Erfahrung mit geschlossener Tür weder Unruhe, noch Stress erfahren.
  • Statten Sie ihm/ihr die Box mit einem spannenden Kauspielzeug aus oder wählen Sie zum Üben einen Zeitpunkt, an dem er/sie müde von einem langen Spaziergang ist und es sich gerne in der Box gemütlich macht.
  • Bleiben Sie im Raum, wenn der kleine Hund das erste Mal hinter verschlossener Tür in der Box verweilt und verhalten Sie sich ganz normal, wenn er wieder heraus darf.
  • In den nächsten Tagen können Sie auch mal aus dem Raum gehen. Wahrscheinlich wird es für den Welpen schon ganz normal sein, in der Box zu bleiben.

Schritt drei: In die Box auf Kommando.
Sie möchten das Ihr Hund auf Kommando in die Box geht?

  • Werfen Sie ein Leckerli in die Box hinein.
  • Sobald der Welpe los läuft um das Leckerli zu holen sagen Sie ein Kommando (z.B. Box).
  • Nach ein paar Tagen üben sagen Sie erst das Kommando und werfen dann das Leckerli.

Belohnen Sie den Welpen bitte nur, wenn er/sie in die Box hineingeht, nicht, wenn er/sie herauskommt.

Mit so viel Übung wird die Hundebox für den jungen Hund schnell zur Normalität. Wenn nicht sogar zu seinem/ihrem Lieblingsplatz.

Social Media

vomdyck.de Webutation

 

WSS vom Dyckolgen Sie uns bei FB

 

vom Dyckon Google+

Kanal "Weisse Schäferhunde" Weisse Schäferhunde

 

Bewertungen zu weisseschaeferhunde-dyck.de

Besucher

HeuteHeute144
GesternGestern183
Diese WocheDiese Woche327
Dieser MonatDieser Monat2033
GesamtGesamt307636

 

Dunja

 

Akita

 

Bailey Babe

 

Flo

Copyright © vom Dyck

weisseschaeferhunde-dyck.de - Verzeichnis LaLeLu auf Wanderland Austria | Webkatalog 1001Links.de going.de